Setagaya Park

12.03.2020 - 31.12.2024

Der Setagayapark wurde 1992 von dem japanischen Landschaftsgärtner Ken Nakajima angelegt. Seit vielen Jahren bestehen zwischen dem Wiener Bezirk Döbling und dem Tokioter Vorort Setagaya viele kulturelle Übereinstimmungen. Der Setagayapark ist einer japanischen Landschaft nachempfunden, mit mehreren Teichen und Bächen sowie dicht bepflanzten, für japanische Gärten typischen Elementen. Es gibt ein japanisches Teehaus, eine Steinlaterne im „Yukimi-Stil“, mehrere Steinskulpturen und einen Springbrunnen und sogar ein in Stein gegossenes Gedicht am Eingang des Gartens. Besonders bemerkenswert sind die Anpflanzungen von japanischem Ahorn, verzierten Kirschbäumen und Moorbeetpflanzen wie Azaleen. Die vielfältige Pflanzenwelt sorgt für ein immer wieder neues Blütenschauspiel und verwandelt sich von Saison zu Saison.

Hier blüht alles im Stil Japans. Japanische Gärten sind dafür bekannt, dass sie eine ganz eigene Ausdrucksform haben. Davon kann man sich im Setagaya Park überzeugen und sich im fernöstlichen Flair verlieren. Der Park zeichnet sich durch das Bambustor, einen Teich mit Wasserfall sowie typische Pflanzen und Steindenkmäler aus.

Standort: Gallmeyergasse 4, Wien
Öffnungszeiten:
Vom 1. März bis 31. Oktober ist der Setagayapark täglich ab 7 Uhr geöffnet.
Der Park schließt zu den folgenden Zeiten:
März: um 18 Uhr
Oktober: um 19 Uhr
April und September: um 20 Uhr
Mai bis August: um 21.00 Uhr
Hunde sind nicht erlaubt

Foto von MANFRED SEBEK

Hier finden Sie alle Tipps für die besten VERANSTALTUNGEN WIEN, WOHIN IN WIEN.

Venue

Setagaya Park, Gallmeyergasse, Viedeň, Rakúsko

Price

0 EUR

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close